Resilienz im Projektmanagement

Stephanie Borgert

Resilienz im Projektmanagement
Bitte anschnallen, Turbulenzen! Erfolgskonzepte adaptiver Projekte

Springer Verlag 2013
Seiten 178, gebunden, EUR 39,99

ISBN 978-3-658-00999-1

Inhalt

Fukushima oder Stuttgart 21 führen uns vor Augen: Projekte sind verletzlich. Je komplexer und dynamischer, desto größer ist die Anfälligkeit für unerwartete Störungen und Krisen. Dass man nicht weiß, wann und wie das Unvorhersehbare auftaucht, liegt in der Natur der Sache. Welche Fähigkeiten also brauchen Projekte, wenn Planungstools und Kontrollmechanismen nicht mehr greifen? Wie organisiert man sich in Turbulenzen flexibel, um Projekte erfolgreich ans Ziel zu führen?

Resilienz und Adaptivität stehen im Mittelpunkt des innovativen H.A.P.-Modells (Hoch-Adaptives Projekt). Anhand von sechs Parametern wird erläutert, wie Unternehmen ihre Anpassungsfähigkeit steigern und Projekte somit flexibler und widerstandsfähiger gestalten. Interviews mit Verantwortlichen in elf Unternehmen gewähren zudem einen einzigartigen Einblick in die Managementkompetenz adaptiver Projektorganisationen.

Der Inhalt

  • Warum Turbulenzen den Projekthorizont erweitern
  • Resilienz und ihre Bedeutung für Projekte
  • Was Projekte mit Atomkraftwerken gemeinsam haben
  • Resilienz ist Veränderung
  • Mit dem H.A.P.-Modell zur Adaptivität
  • Adaptive Projekte in der Praxis
  • Auf dem Weg zu mehr Adaptivität
  • Selbsttest: Wie H.A.P.P.I. ist Ihr Projekt?


Die Zielgruppen

  • Projektverantwortliche und Projektmanager
  • Führungskräfte
  • Coaches, Trainer und Berater


Die Autorin
Stephanie Borgert (Dipl.-Inform.) ist Systemischer Business Coach und mit ihrem Unternehmen denkSystem auf Coaching, Training und Beratung für komplexe Projekte und Veränderungsprozesse spezialisiert.

Tagcloud

Kunden Veränderung E- Instrument Planung Erfolg Organisationsentwicklung Verhalten Mitarbeiter Lernen Prozess IT Wettbewerb Mitarbeiterbefragung Recruiting Vertrieb Kreativität Netzwerksicherheit Messung Wissensmanagement Emotion Psychologie Projekt Führung Markt Datenschutz Kundenbindung Modell Unternehmen System Verwaltung Marketing Ablauf CRM Marke social network Konflikt Profit Kundenrückgewinnung Finanzierung Kommunikation Organisation Information Konkurrenz Produkt Methode Internet Mensch Börse Erfahrungswissen Medien Qualität Knigge Strategie ILTIS Change-Management Management by Potenzial Produktion Führungstipps Motivation Ethik Personal Mitarbeiterbindung Navigationsinstrument Führungskraft Value Commitment Literatur Change Management Vision Verkäufer Research Wachstum Innovation Grundsätze Akzeptanz Telefonie Literatur Vertrieb Mentoring Controlling Mitarbeitergespräch Gehirntraining Zukunft Leadership Zielvereinbarung Beratung Veränderungsprozess Intuition Kundenloyalität Management Team Kultur Orientierung Zielgruppe Krise Community Bürgermeister Netzwerk IT-Trend Verwaltung Empfehlungsmarketing Nachhaltigkeit Wandel Touchpoint Ziele Kompetenz Projekt Office Corporate Kundenzufriedenheit Karriere Entscheidung Kommunalberatung Social Media High Potentials Coaching Regeln Risiko Führungsstil Ideen Checkliste Werte Kennzahlen Navigation Prioritäten Authentizität Hörbuch Mitarbeitermotivation CMS Mitarbeiterzufriedenheit Präsentation Projektmanagement Diversity Verbraucher Mobile Erreichbarkeit Macht Qualitätsmanagement Outsourcing Anwenderbetreuung Strategieverwirklichung Trend Image Service IT-Infrastruktur HRM Kulturkompetenz Potenzialentwicklung Bewerberauswahl intrnational Unternehmenskultur Manager Charisma Markterfolg Verhandlung Event Altersstruktur Mobile Marketing Umwelt Leistung Intelligenz Demographie Kündigung Assessment Mediation Anforderungsprofil E-Mail Souveränität Widerstand Visualisieren Kommune Unternehmenskommunikation Kommunikationsmodell Resilienz Weiterbildung Energie Dynamic Experience Science of Happiness at Work Loyalitätsmarketing Burn-Out CSR Akquise Business-Ettikette Moderation Training

Neues bei ILTIS

Wie mache ich Erfolge in Zeiten der Digitalisierung sichtbar?

Wie ersetzte ich das Erfolgsgefühl schrumpfender Aktenberge im Change der Digitalisierung?

Hier nachlesen