E-Recruiting

Online-Personalsuche auf dem Vormarsch

Laut der Studie "Global 500 Website Recruiting Survey" des Marktforschungsunternehmens iLogos Research (USA), bieten fast 90% der größten Unternehmen der Welt, die "Global 500", ihre vakanten Positionen auf den firmeneigenen Websites an. Im Jahr 1998 war es nicht einmal ein Drittel (29%).

Folien Download, PDF 23 kB »

E-Recruiting, bzw. E-Cruiting ist eine Form der Mitarbeitersuche via Internet. Dabei werden Bewerbungen mit Hilfe von speziellen Formularen, der sogenannten Online Application Forms, direkt auf den Firmenwebsites oder den Seiten von Internet-Jobbörsen ausgefüllt.

Die Unternehmensberatung Mummert & Partner hat herausgefunden, dass Firmen durch E-Cruiting bis zu 50% der Einstellungskosten sparen können. Die Suche nach neuen Mitarbeitern verlaufe auf elektronischem Weg zielgruppengerechter und mit hoher Qualität.

Ferner sind die aufgegebenen Stellenanzeigen und Gesuche im Internet ständig verfügbar und können 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche beantwortet werden. Sie werden weltweit verbreitet und sind über einen längeren Zeitraum als etwa in einer Tageszeitung zu sehen.
Ein Vorteil liegt auch in der hohen Akzeptanz der Internet-basierten Lösungen seitens der Bewerber, z.B. wird als großer Vorteil die Möglichkeit der Selbsteinschätzung beim Online-Selftest empfunden.

Folien Download, PDF 27 kB »

Wie rekrutiert man online?

Angesichts des verschärften Wettbewerbs unter den Unternehmen bei der Rekrutierung und der steigenden Akzeptanz der elektronischen Medien zur Jobsuche bei Arbeitssuchenden, bietet E-Recruiting - v.a. den Großunternehmen - einen strategischen Vorteil.

Voraussetzung sind dabei ausgeklügelte Angebote, die das Interesse der potenziellen Bewerber wecken und sowohl für sie als auch für das Unternehmen selbst, leicht zu handhaben sind. Es werden bereits folgende Möglichkeiten genutzt:

  • verschiedene Tools für das Handling von Bewerbungen,
  • Online-Bewerbungssysteme,
  • Online-Bewerbungsformulare,
  • interaktive Tests zur Selbsteinschätzung der Bewerber,
  • eignungsdiagnostische Verfahren, die in ein Spiel integriert sind,
  • Ausschreibung von Stellen (Posting) ist ebenso möglich wie Suche nach potenziellen Mitarbeitern in den Datenbanken der Jobbörsen (Sourcing),
  • Matching-Verfahren zum "Herausfiltern" der geeigneten Kandidaten,
  • Einrichten eines virtuellen Assessment-Centers zur ersten Personenvorauswahl,
  • Einrichten einer virtuellen Recruiting-Messe.

Folien Download, PDF 24 kB »

Sorgfalt als Erfolgsgarant

Bei Nutzung und Funktion von E-Recruiting-Lösungen muss in folgenden Punkten besondere Sorgfalt walten:

  • Die Selbsteinschätzung kann durch den Bewerber manipuliert werden, E-Recruiting-Lösungen bieten daher nur Tendenzaussagen, die lediglich zur Vorauswahl geeignet sind.
  • Die firmeninterne Weiterverarbeitung der eingegangenen Bewerberdaten bedarf zuverlässiger, automatisierter Systeme.
  • Vermeiden Sie lange Reaktionszeiten auf Online-Bewerbungen.
  • Nur zuverlässige E-Recruitment Tools können zu zuverlässigen Ergebnissen führen.

Deshalb lohnt es sich besonderes Augenmerk auf

  • die Datensicherung,
  • Hilfeangebote im Programm für den Bewerber,
  • eine fachlich getrennte Ansprache der verschiedenen Zielgruppen und
  • die Vermittlung einer persönlichen Atmosphäre zu richten.

Links und Literatur

Tagcloud

Netzwerk Unternehmen Zukunft Intelligenz Motivation Verhalten Prozess Qualitätsmanagement Vision Mobile Marketing Veränderung Kundenzufriedenheit Zielvereinbarung Führung Entscheidung Krise Mitarbeitergespräch Instrument Mitarbeiter Trend Kompetenz Projekt Office Strategie Methode Bewerberauswahl Mensch Innovation Intuition Börse Kundenbindung social network Marketing Vertrieb Verwaltung Service Team Planung Organisation Kommunikation Netzwerksicherheit Erfolg Orientierung Ablauf Grundsätze Mitarbeiterbefragung Management Kunden Produkt Personal Organisationsentwicklung Ideen Führungstipps Commitment Zielgruppe Controlling IT E- ILTIS Wettbewerb Social Media System Beratung Lernen Potenzial Marke Qualität Internet Kultur Medien Projekt Mitarbeitermotivation Mentoring Telefonie Verkäufer CRM Führungsstil Karriere Change-Management Markterfolg Information Image Konflikt Kundenloyalität Nachhaltigkeit Finanzierung Markt Konkurrenz Kreativität Ethik Emotion Unternehmenskultur Loyalitätsmarketing Wandel Präsentation Regeln Akzeptanz Mitarbeiterbindung Psychologie Datenschutz Modell Leistung Messung Empfehlungsmarketing Value Führungskraft Projektmanagement Veränderungsprozess Kündigung Community Leadership Anwenderbetreuung Corporate Navigation Mitarbeiterzufriedenheit Kennzahlen Wissensmanagement Touchpoint Knigge Kommunikationsmodell IT-Trend Strategieverwirklichung HRM Manager Gehirntraining Verhandlung Checkliste Moderation Unternehmenskommunikation Kundenrückgewinnung Management by Akquise Erfahrungswissen Recruiting Bürgermeister Demographie High Potentials Profit Macht Coaching Kulturkompetenz Verbraucher Assessment Ziele Potenzialentwicklung Produktion Diversity Werte Verwaltung Energie Navigationsinstrument Risiko IT-Infrastruktur Dynamic Experience Mobile Erreichbarkeit Outsourcing E-Mail Prioritäten Widerstand Charisma Science of Happiness at Work Kommunalberatung Event Burn-Out Wachstum Research Resilienz Souveränität Authentizität Literatur Change Management Hörbuch Altersstruktur Mediation intrnational Visualisieren Kommune CSR CMS Anforderungsprofil Literatur Vertrieb Business-Ettikette Training Umwelt Weiterbildung

Neues bei ILTIS

Lean Services

Wie Sie den Change vom Kostenfaktor hin zum Qualitätsdienstleister meistern

Das erfahren Sie bei uns