Entscheidungsmethoden

Entscheiden mit Methode

"Wer darauf besteht, alle Faktoren zu überblicken, bevor er sich entscheidet, wird sich nie entscheiden."
Henri-Frric Amiel,
schweizerischer Schriftsteller und Philosoph

Welchen Bewerber stelle ich ein? Soll ich den Job annehmen oder nicht? Welche meiner Ideen taugt am besten, neue Kunden zu gewinnen? Egal ob Unternehmer, Führungskraft oder Privatperson: Jeder muss Entscheidungen treffen.
Offen bleibt jedoch, wie man sich "richtig" entscheidet. Geht das überhaupt? Oder ist es nicht vielmehr so, dass man zum jeweiligen Zeitpunkt die dann richtige Entscheidung zu treffen hat? Es gilt, aus den vorliegenden Informationen das Beste zu machen.

Methoden, die Ihnen bei Ihren Entscheidungen helfen

Um die verschiedenen Alternativen einer Entscheidung gegeneinander abzuwägen, gibt es verschiedene Methoden. Mit solchen Methoden können wir uns gezielt über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen Gedanken machen, so dass wir bereits im Vorfeld besser abschätzen können, welche Möglichkeit für uns den besten Nutzen bringen wird.

Methoden zur intuitiven Entscheidungsfindung
  • Neben den rationalen und sehr systematischen Entscheidungsmethoden gibt es auch intuitive Methoden, sich zu entscheiden. An wichtige Entscheidungen sollte man am besten rational und intuitiv herangehen.
  • Denn trotz aller Methoden und Strategien sollten wir nicht versäumen, auch auf unser Bauchgefühl zu hören. Auch wenn sich das vielleicht seltsam anhört, Ihre Intuition erfasst oft Dinge, die Sie bewusst gar nicht wahrnehmen. Versuchen Sie deshalb, Ihre Entscheidung nicht nur mit dem Kopf zu treffen, sondern hören Sie auch in sich hinein und fragen sich selbst, was Ihr Bauchgefühl zu den verschiedenen Alternativen sagt.
CAF (Consider All Facts)
  • Die Methode CAF von Edward de Bono eignet sich besonders dazu, die Randbedingungen einer Entscheidungssituation zu erfassen und mit in die Entscheidung einfließen zu lassen.
  • Es geht darum, möglichst alle Einflussfaktoren für eine Entscheidung zu berücksichtigen. Je mehr Sie wissen, desto leichter die Entscheidung. Der Zweck dieser Methode ist, möglichst viele Informationen und Einflussfaktoren, die mit Ihrer Entscheidungssituation zu tun haben, zu sammeln. Alle Faktoren, die Sie aufgeschrieben haben, helfen Ihnen dabei, Ihre Entscheidungssituation besser zu erkennen und einschätzen zu können. Lesen Sie mehr
PMI (Plus Minus Interesting)
  • Die Methode PMI von Edward de Bono ermöglicht es Ihnen, die positiven und negativen Aspekte einer Entscheidungsmöglichkeit genau zu erkennen und gegeneinander abzuwägen.
  • Die Methode des PMI gibt Ihnen noch keine klare Antwort auf die Frage "ja oder nein?". Es dient in erster Linie dazu, Ihre Aufmerksamkeit gezielt auf die Plus- und Minuspunkte einer Fragestellung zu lenken, um sich über möglichst alle Folgen der anstehenden Entscheidung klar zu werden. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über offene Fragen.
  • Auch wenn Sie eine Entscheidungssituation haben, bei der Sie sich zwischen drei oder mehr Möglichkeiten entscheiden müssen, können Sie diese Methode benutzen: Führen Sie dazu einfach ein gewichtetes PMI für alle Alternativen durch. Lesen Sie mehr.

Entscheidungsmatrix

  • Eine Entscheidungsmatrix ist ein hilfreiches Instrument, um Entscheidungen rational zu treffen. Bei dieser Methode steht am Ende ganz klar fest, für welche Möglichkeit Sie sich entschieden haben.
  • Die bewertete Entscheidungsmatrix ist eine Entscheidungsmatrix, in der die einzelnen Kriterien gewichtet werden. Diese Gewichtung ist dann sinnvoll, wenn nicht alle Kriterien für Sie dieselbe Wichtigkeit oder Bedeutung haben. Bitte lassen Sie sich nicht dadurch entmutigen, dass die Methode der bewerteten Entscheidungsmatrix ein bisschen kompliziert wirkt. Lesen Sie mehr.
Szenario-Analyse
  • Ein Szenario ist die Beschreibung der zukünftigen Entwicklung des Projektionsgegenstandes bei alternativen Rahmenbedingungen. Die Szenario-Analyse versucht also nicht, ein einzelnes Bild der Zukunft zu zeichnen, sondern will - ähnlich wie der Visionäre Kegel - bewusst mehrere alternative Zukunftsbilder , auch Szenarien genannt, entwerfen.
  • Das Ziel der Szenario-Analyse ist eine vorausschauende Betrachtung unter Berücksichtigung der Ziele und Wertvorstellungen der Akteure sowie möglicher Entwicklungen vor dem Hintergrund der Vergangenheit. Die Spekulation um zukünftige Ereignisse werden aufgrund der Unsicherheit in Form von Störereignissen berücksichtigt. Lesen Sie mehr.
Visionäre Kegel
  • Der visionäre Kegel ist ein Instrument der strategischen Planung, mit dessen Hilfe sich verschiedene Zukunftsbilder ausleuchten lassen. Er ermöglicht dem Top-Management verschiedene denkbare Zukünfte durchzuspielen, um sich schließlich auf ein gemeinsames Zukunftsbild zu einigen.
  • Der visionäre Kegel erleichtert die Arbeit an den Zukunftsaussichten. Beim Blick nach vorne geht jede Führungsmannschaft von einem bestimmten Standpunkt in der Alten Welt aus. Gemeinsame Erlebnisse und die aus diesen Erfahrungen abgeleiteten Denkmodelle und Hypothesen erzeugen einen Rahmen, der nur einen Teil der Zukunftschancen im Blickfeld hat. Lesen Sie mehr.

Vertrauen Sie auch auf Ihre Intuition

Trotz aller Methoden und Strategien sollten wir nicht versäumen, auch auf unser Bauchgefühl zu hören. Auch wenn sich das vielleicht seltsam anhört, Ihre Intuition erfasst oft Dinge, die Sie bewusst gar nicht wahrnehmen. Versuchen Sie deshalb, Ihre Entscheidung nicht nur mit dem Kopf zu treffen, sondern hören Sie auch in sich hinein und fragen sich selbst, was Ihr Bauchgefühl zu den verschiedenen Alternativen sagt.

Müssten wir uns ständig über alles Gedanken machen und immer das Für und Wider zu jeder Entscheidung abwägen, würden wir wahrscheinlich zu nichts mehr kommen. Dadurch, dass wir aber zahlreiche Entscheidungen automatisch und intuitiv treffen, sparen wir uns das Kopfzerbrechen und können so vieles schneller erledigen. Deshalb sind intuitive Entscheidungsmethoden eigentlich nicht Neues. Ob Sie wollen oder nicht: Sie nutzen Ihre Intuition täglich.
Das Prinzip der intuitiven Entscheidungsmethoden besteht darin, die Kraft und das Wissen Ihres Unterbewusstseins zu nutzen. Unser Unterbewusstsein hat viel mehr Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse gespeichert, als wir bewusst abrufen können.

Diese Informationen sind aber trotzdem da und können vom Unterbewusstsein in Beziehung gesetzt werden. Dadurch "weiß" es manchmal mehr als wir selbst. Wir erleben diese innere Verarbeitung dann nur als Bauchgefühl.
Wenn Sie es schaffen, Zugang zu diesem Wissen zu bekommen, können Sie Entscheidungen besser und ganzheitlicher treffen, weil Sie dann bewusste und (vormals) unbewusste Informationen in der Entscheidung berücksichtigen können. Das klingt vielleicht etwas esoterisch, aber wie bereits weiter oben geschildert, sind diese intuitiven Entscheidungen alltägliche Prozesse. Hier soll es darum gehen, diese Möglichkeit bewusst als Entscheidungshilfe zu nutzen.

Geben Sie Ihrer Intuition eine Chance! Mehr darüber und eine Einführung in das Unterbewusstsein lesen Sie direkt bei www.zeitzuleben.de

    Tagcloud

    Methode Social Media Commitment Verkäufer Unternehmen Mitarbeiterbindung Kommunikation Konflikt Führung Image Modell Innovation Vision Internet Erfolg Prozess Mitarbeiter Trend Marketing Wettbewerb Zielvereinbarung Kunden Mensch Vertrieb Zukunft Produkt Veränderungsprozess Wachstum Motivation IT Markterfolg E- Akzeptanz Kulturkompetenz Veränderung Emotion Produktion Konkurrenz Potenzial Instrument Organisation Beratung ILTIS CMS Marke Strategie Recruiting Navigation Lernen Information Führungskraft Value Finanzierung Entscheidung Kultur Service CSR Controlling Loyalitätsmarketing Personal Projekt Ablauf Organisationsentwicklung Dynamic Experience Anforderungsprofil Qualität Mobile Marketing Team Kompetenz Verhalten Regeln Ideen Bürgermeister Bewerberauswahl HRM Mitarbeitermotivation Kundenzufriedenheit Management Change-Management Mentoring Markt Management by Grundsätze Erfahrungswissen Mitarbeiterzufriedenheit System Orientierung Werte Qualitätsmanagement Training Führungstipps Psychologie Community Wandel Leadership Kundenloyalität social network Outsourcing Science of Happiness at Work Verwaltung Planung Corporate Mitarbeiterbefragung Mitarbeitergespräch Touchpoint Risiko Messung Kundenbindung Navigationsinstrument Medien Potenzialentwicklung CRM Manager Ziele Krise Intelligenz Wissensmanagement Intuition Führungsstil Telefonie Coaching Börse Zielgruppe Altersstruktur Unternehmenskultur Kommune Profit Research Kundenrückgewinnung Netzwerk Präsentation Kreativität Kennzahlen IT-Trend Kündigung Assessment Empfehlungsmarketing intrnational Macht Souveränität Checkliste Nachhaltigkeit Karriere Unternehmenskommunikation Kommunikationsmodell Authentizität Projektmanagement Verwaltung Literatur Vertrieb Datenschutz Kommunalberatung Strategieverwirklichung Knigge Weiterbildung Prioritäten Projekt Office Demographie Ethik Netzwerksicherheit Literatur Change Management Verbraucher Business-Ettikette High Potentials Energie Verhandlung Resilienz Charisma Moderation Leistung Diversity Gehirntraining Mobile Erreichbarkeit IT-Infrastruktur Event Widerstand Anwenderbetreuung Mediation E-Mail Burn-Out Umwelt Akquise Hörbuch Visualisieren

    Neues bei ILTIS

    Lean Services

    Wie Sie den Change vom Kostenfaktor hin zum Qualitätsdienstleister meistern

    Das erfahren Sie bei uns