Finetrading

Ein modernes Finanzierungsinstrument

... zur Finanzierung des Working Capital

 

Finetrading ist als alternatives Finanzierungsinstrument für kleinere und mittelständische Unternehmen entwickelt worden. Für viele dieser Unternehmen ist die Schaffung und insbesondere die Beibehaltung der Liquidität eines der entscheidenden Erfolgsfaktoren, da sich gerade in den letzten Jahren die Banken aus der Finanzierung zurückgezogen haben.

Finetradinglimit

Grundidee des Finetrading ist es, dem Unternehmen bankenunabhängig eine Möglichkeit zu eröffnen, ein verlängertes Zahlungsziel für seine eingekauften Waren bzw. Produkte zu erhalten, ohne die Beziehung zu seinem Lieferanten zu strapazieren.

Durch die Absicherung der Finetradinggesellschaft durch eine Kreditversicherung muss der Finetradingkunde keine weiteren Sicherheiten stellen und kann diese entweder schonen oder für andere Investitionen verwenden. Er verbessert durch die Einräumung des Finetradinglimits seine Liquidität, da er den Kaufpreis für seine Waren/Produkte flexibel innerhalb von vier Monaten zurückzahlen kann. Durch die Option der sofortigen Bezahlung des Lieferanten über die Finetradinggesellschaft können zum Beispiel Sonderrabatte ausgehandelt werden, die ohne zusätzliche Liquidität nicht möglich wären.

In Verbindung mit einer bestehenden Kreditlinie bei der Hausbank des Unternehmens kann das Finetradinglimit zum Beispiel zur Einkaufsfinanzierung in umsatzstarken Monaten eingesetzt werden, wenn für diese Zeiträume die gewährte Kreditlinie der Hausbank nicht ausreicht. Aufgrund der Bezahlung der Lieferantenrechnung innerhalb von spätestens sieben Tagen nach Rechnungserstellung wird dem Lieferanten eine verlässige Liquiditätsplanung ermöglicht und der Finetradingkunde erhält ein verlängertes Zahlungsziel von bis zu vier Monaten.

Alle Unternehmen die Produkte bzw. Waren einkaufen, sind als Finetradingkunde geeignet, wobei die einzelnen Finetradinggeschäfte nicht unterhalb von 5.000 Euro abgewickelt werden sollten. Die Kosten hängen im Wesentlichen von dessen Bonität und Umsatzhöhe ab.

Fazit

Durch die Möglichkeit des Finetrading entstehen sowohl für Kunden als auch Lieferanten Vorteile.

Der Kunde profitiert

  • durch die Verbesserung seiner Liquidität,
  • da neben der Hausbank andere Kreditlinien geschaffen werden können
  • und die Rückzahlung flexibler gestaltet werden kann.
  • darüber hinaus von Gebühren, die nur für in Anspruch genommene Kredite berechnet werden.
  • u.U. von besseren Preisen und Skonti bei Einkaufsverhandlungen
  • und im besten Fall von durchführbaren Großaufträgen.
  • eventuell durch einen Imagegewinn bei Lieferanten.

 

Lieferanten erfahren, dass im besten Fall

  • sich die Planung der Liquidität vereinfacht.
  • die Waren pünktlich gezahlt wird und somit

    • weniger bis keine Zahlungsverzögerungen auftreten.
    • weniger bis gar keine Mahnverfahren erforderlich sind.

Quelle

Quelle: Manfred Lingnau, Dipl.-Volkswirt, MAR-Rating GmbH, Linus-Pauling-Weg 8, 48155 Münster

Moderne Finanzierungsinstrumente – Wachstumsimpulse erkennen und nutzen

Die MAR hat über Ihr weitreichendes Netzwerk verschiedene Zugänge zu namhaften Anbietern moderner Finanzierungsinstrumente, wie z.B. auch Mezzanine-Kapital und Anleiheprogramme. Die Verfahren & Methoden [Erfolgstools] der MAR bieten Kapitalgebern und Investoren eines Unternehmens eine fundierte Basis für die Investitionsentscheidung sowie eine professionelle Bewertung, die sowohl die Zukunftspotenziale als auch den aktuellen Stand und seine Entwicklung berücksichtigen.

Für den Unternehmer bieten unsere Verfahren ein zuverlässiges Instrumentarium zur Beurteilung und Realisierung der Wachstumspotenziale. Wir liefern ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal, das in der Kommunikation nach innen und außen effizient einsetzbar ist. Im Vordergrund steht die Vorbereitung auf die Erschließung moderner Finanzierungsinstrumente.

Werbung
Tagcloud

Kundenzufriedenheit Entscheidung Kommunikation Kunden Mitarbeiterbindung Markt Instrument Finanzierung Intelligenz Anforderungsprofil Prozess Qualität Messung Führung Innovation ILTIS Akzeptanz IT Change-Management Personal Unternehmenskultur Methode Kennzahlen Lernen Strategie Konkurrenz Unternehmen Marketing Mitarbeiter Mitarbeitergespräch Vision Wettbewerb Orientierung Manager Regeln Internet Nachhaltigkeit Modell Controlling Information Kompetenz Management Social Media Produkt Recruiting Konflikt Motivation Potenzial Mitarbeiterzufriedenheit Veränderung Bewerberauswahl social network Vertrieb Projektmanagement Wachstum Mensch Service Organisation Kundenloyalität Coaching Telefonie Ziele Corporate Netzwerk Kreativität Verkäufer Produktion Verhalten E-Mail Qualitätsmanagement Image Zielvereinbarung Börse Grundsätze Zukunft Emotion Projekt Kultur Commitment Mentoring Führungskraft Veränderungsprozess Marke Risiko Community Erfolg Team Literatur Vertrieb CRM Ablauf Organisationsentwicklung Psychologie Erfahrungswissen Unternehmenskommunikation E- Beratung System Resilienz Touchpoint Wissensmanagement Demographie Planung Potenzialentwicklung Führungstipps IT-Trend Hörbuch Kundenbindung Navigation Ideen Kommunikationsmodell Zielgruppe Empfehlungsmarketing Macht Datenschutz Dynamic Experience Value Intuition Führungsstil Mitarbeitermotivation Loyalitätsmarketing Mobile Erreichbarkeit Profit Kommunalberatung High Potentials Karriere Bürgermeister Science of Happiness at Work Wandel Kulturkompetenz Krise Kundenrückgewinnung Gehirntraining Strategieverwirklichung Charisma Widerstand Prioritäten Authentizität Leadership Ethik Outsourcing Projekt Office Trend Medien Literatur Change Management Präsentation Anwenderbetreuung Kommune Visualisieren Leistung Knigge Checkliste Netzwerksicherheit HRM Moderation Diversity Burn-Out intrnational Kündigung Verbraucher Management by Mediation Souveränität Werte Assessment Altersstruktur CMS Mitarbeiterbefragung Verhandlung Verwaltung Mobile Marketing Energie Markterfolg Research Training Navigationsinstrument Business-Ettikette Verwaltung IT-Infrastruktur Umwelt Akquise CSR Event Weiterbildung

Werbung
Werbung