Mitarbeitercoaching

Vom Potenzial zu Spitzenleistungen

Das Bild der Führungskraft war und ist nicht einheitlich und unterliegt zudem einem ständigen Wandel. Seit einigen Jahren ist als eindeutiger Trend festzustellen, dass an Führungskräfte in zunehmendem Maße die Anforderung gestellt wird, dass sie ihre Mitarbeiter auch coachen (Mitarbeitercoach). So ist ein Führungsstil mit Coaching oder Coachingelementen zukünftig für eine erfolgreiche Führungskraft ein Muss. Zukunftsweisend ist deswegen seit einigen Jahren zu beobachten, dass immer mehr Führungskräfte ihre Mitarbeiter auch coachen.

Führen mit Coaching heißt dabei nicht, dass Unternehmensziele aus den Augen verloren werden. Im Gegenteil. Ein Mitarbeitercoach verfügt weiterhin über die klassischen Führungsinstrumente wie Anweisungen geben, Ziele vorgeben, delegieren, Leistungen überprüfen, über die das Unternehmen informieren, Aufgaben verteilen. Zusätzlich erweitert er seine Kompetenz durch das Einbauen von Coachingelementen in Mitarbeitergesprächen bis hin zum Durchführen von kompletten Coachingsitzungen.

Mitarbeitercoaching nutzt allen Beteiligten

Dass dieser Trend gerechtfertigt ist, zeigen wissenschaftliche Studien. Sie belegen, dass Mitarbeitercoaching allen Beteiligten zugute kommt.

Coaching ist die professionelle Förderung der persönlichen Fähigkeiten und Stärken von Menschen auf ihrem Weg zu beruflichen und/oder privaten Zielen. Angestrebt werden mehr Erfolg und höhere Flexibilität.

Für eine coachende Führungskraft bedeutet Coaching von Mitarbeitern eine mittel- bis langfristige Entlastung in Sachentscheidungen, da die Mitarbeiter mehr Verantwortung übernehmen. Damit werden Kapazitäten für andere Manageraufgaben frei. Durch die Förderung der Potentiale steigt das Leistungsniveau des Einzelnen und der gesamten Abteilung. Das Arbeitsklima verbessert sich. Aufgrund effektiverer Leistungen der Mitarbeiter und eines erfolgreicheren Führungsstils erhöhen sich die Karrierechancen.

Durch einen Führungsstil, der die Fähigkeiten des Einzelnen berücksichtigt, erfährt der Mitarbeiter persönliche Wertschätzung. Er ist durch eine fortlaufende fachliche und persönliche Qualifizierung und das verbesserte Arbeitsklima höher motiviert und hat Freude an seiner Arbeit. Mit der Qualifizierung steigen auch für ihn die Karrierechancen.

Vom Potenzial zu Spitzenleistungen

Je mehr Führungskräfte und Mitarbeiter gefördert werden und ihre Talente und Fähigkeiten in den Unternehmensablauf einbringen können, desto leistungsstärker wird das Gesamtunternehmen. Die zum Coach ausgebildete Führungskraft zeigt erwiesenermaßen stärkeres Interesse in der Personalentwicklung und ist in der Lage, leistungsstarke Teams zusammenzustellen. Die durch Coaching geförderten Mitarbeiter  können ihr Potenzial entwickeln, stehen loyal zum Unternehmen und binden sich längerfristig. Das Know-how und die Leistung des Unternehmens bleiben entsprechend internationaler Marktentwicklung und dem Zeitgeist auf dem neusten Stand.  

Im Hinblick auf die schnelle technische Entwicklung, die Spezialisierung, den Wertewandel und die Globalisierung des Marktes werden Veränderungs- und Anpassungsprozesse der einzelnen Mitarbeiter und der Unternehmen immer wichtiger. Und genau hier setzt Mitarbeitercoaching an. Es gewährleistet, dass die einzelnen Mitarbeiter, die Teams und letztlich das Gesamtunternehmen den Anforderungen unserer Zeit besser gewachsen sind.

Von der Führungskraft zum Coach

Ein Coach hat Interesse an der Förderung von Menschen und verfügt über professionelle Fähigkeiten zum Coachen. Sein - möglichst umfassendes - Handwerkszeug hat er in einer qualifizierten Coachingausbildung erworben. Ebenso sollte auch eine Führungskraft, die ihren Führungsstil durch Coaching bereichern möchte oder durch ihr Unternehmen dazu aufgefordert wurde, eine professionelle Coachingausbildung absolvieren.

Bei der Frage, in welchem Umfang eine Führungskraft ihre Mitarbeiter coacht oder Coachingelemente in Mitarbeitergespräche einfließen lässt, spielen Selbstverständnis, Ausbildung, persönliche Fähigkeiten und Interessen, zeitliche Belastung und die Firmenkultur eine entscheidende Rolle. Je umfangreicher die Ausbildung zum Coach und je differenzierter die praktische Coachingerfahrung ist, desto mehr ist eine Führungskraft für eine umfassende Coachingtätigkeit qualifiziert.

Coachingausbildungen werden in einem Zeitumfang von drei bis zwanzig Tagen angeboten. Sie können jedem zugänglich sein oder sich an die Zielgruppe Führungskräfte richten. Mehr und mehr bieten auch Unternehmen Inhouse-Trainings für ihre Führungskräfte zum Thema Führen mit Coaching an.

Der Coachingprozess

Sehr große Bedeutung für die Erfolgsaussichten eines Coachings hat die innere Haltung des Coachs zum Coachee. Sie ist geprägt von Wertschätzung und Respekt und der Überzeugung, dass der Coachee Weiterentwicklungsfähigkeiten in sich trägt. Geduldig und in dem Bewusstsein, dass Veränderungen Zeit brauchen, achtet er darauf, dass das Tempo im Coaching dem des Coachees entspricht. Eigene Interessen und Vorstellungen werden außer Betracht gelassen. Ein weiteres Erfolgsmerkmal ist eine lösungsorientierte Herangehensweise. Diese Haltung hat der Coach verinnerlicht und überträgt sie auf den Coachee.

Jede Coachingsitzung und jeder länger andauernde Coachingprozess durchläuft mehrere Phasen, in denen wechselnde Aspekte im Vordergrund stehen.

Folien Download, PDF 23 kB »

Eine der bedeutendsten Voraussetzungen für ein erfolgversprechendes Coaching ist die Übereinstimmung der Beteiligten bezüglich Ziel und Zweck des Prozesses. Wichtig ist, dass der Coach dem Coachee nicht seine Vorstellungen überstülpt, sondern dass er den Coachee darin unterstützt, selbst eine Lösung zu finden. Denn Coaching hat letztendlich zum Ziel, dass Menschen an Kompetenz gewinnen. Somit ist Coaching als Hilfe zur Selbsthilfe zu verstehen.

Ruth Hellmich

Rechtsanwältin
Professioneller Coach
Kommunikationstrainerin
NLP-Lehrtrainerin (DVNLP)

Internet: http://www.re-source.biz/

    Tagcloud

    Navigation Kunden Service Organisation Information Kommunikationsmodell Science of Happiness at Work Emotion Personal Wettbewerb Kommunikation Vertrieb IT Qualitätsmanagement Kundenzufriedenheit social network Projekt Führungskraft Lernen Social Media ILTIS Verhalten Trend Strategie Konflikt Mitarbeiter Weiterbildung Commitment Wissensmanagement Führungsstil Wachstum Corporate Kultur Qualität Veränderung Akzeptanz Erfolg Entscheidung Touchpoint Bürgermeister Unternehmenskultur Value Management Recruiting Messung Psychologie Coaching Instrument Prozess Methode Business-Ettikette Führung Grundsätze Marketing Kompetenz Kreativität Innovation Zukunft Beratung Potenzial Controlling Netzwerk Prioritäten Image Vision Unternehmen Mensch Planung Change-Management System Diversity Börse Unternehmenskommunikation Führungstipps Ziele Marke E- Markt Research Team Projektmanagement Werte Zielvereinbarung Wandel Krise Verhandlung Veränderungsprozess Internet Ethik Literatur Change Management Management by Mitarbeitermotivation Intuition Mitarbeiterbindung Verkäufer Konkurrenz Macht Finanzierung Produkt Kulturkompetenz Zielgruppe Leistung Organisationsentwicklung Telefonie Präsentation Manager Potenzialentwicklung Widerstand Ideen Mentoring Produktion Umwelt Visualisieren Erfahrungswissen Mitarbeiterzufriedenheit Intelligenz Nachhaltigkeit CRM Regeln Kundenloyalität Bewerberauswahl Modell Orientierung Motivation Mobile Erreichbarkeit Outsourcing HRM Community Kennzahlen Kundenrückgewinnung Kundenbindung Anforderungsprofil Risiko Loyalitätsmarketing Mitarbeiterbefragung Leadership Medien Demographie Karriere Kommune Mitarbeitergespräch Ablauf Knigge Moderation CSR Projekt Office Assessment Strategieverwirklichung High Potentials IT-Trend Netzwerksicherheit Markterfolg Kommunalberatung Kündigung Dynamic Experience Mediation Souveränität Profit Resilienz Burn-Out Altersstruktur Navigationsinstrument Empfehlungsmarketing Mobile Marketing Verwaltung Datenschutz Verbraucher Authentizität Charisma E-Mail Anwenderbetreuung Akquise Training Energie intrnational Verwaltung Gehirntraining Checkliste IT-Infrastruktur Literatur Vertrieb CMS Event Hörbuch

    Neues bei ILTIS

    Lean Services

    Wie Sie den Change vom Kostenfaktor hin zum Qualitätsdienstleister meistern

    Das erfahren Sie bei uns