Projektsimulation

Der Schlüssel zum Projekterfolg

"Die Technik ist ein Nebenkriegsschauplatz, auf den ich mich begebe, wenn ich aus einem Projekt mit einem blauen Auge davon kommen will."
Frank Naujoks, Analyst bei META Group

Oft sind es eher schwerwiegende Versäumnisse bereits in der Planungsphase, die dazu führen, dass Projekte scheitern. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll beispielsweise die Zahl der gescheiterten Projekte allein im Bereich Customer Relationship Management (CRM) von heute 65 % bis Mitte 2003 auf 80 % zunehmen. Zu diesem Ergebnis kommt die GartnerGroup in einer aktuellen Studie.

Zum Projektstart die wesentlichen Erfolgsfaktoren zu kennen, ist deswegen der Schlüssel zum Projekterfolg. Die Methode der Projektsimulation bietet hier eine bewährte Möglichkeit, um die Erfolgsquote risikoreicher Projekte zu steigern.

Mit der Projektsimulation können viele Hindernisse, die sonst erst im Projektverlauf auftreten, von vornherein ausgeräumt werden. Ganz im Sinne der Strategieverwirklichung gelingt es dadurch, schon in der Anlaufphase eines Projekts die Akzeptanz und Transparenz als Basis für eine schnellere und konsequentere Umsetzung zu schaffen.

Folien Download, PDF 24 kB »

Nutzen

Akzeptanz

Die Integration verschiedener Sichten durch einen neutralen Moderator schafft Akzeptanz und Identifikation mit dem Projektauftrag bei allen Projektinteressenten.

Einigkeit der Beteiligten

Der Moderator der Projektsimulation strebt ein Commitment unter den Simulationspartner an über Meilensteine, Hürden und Standpunkte. Eventuelle Uneinigkeiten werden als solche im Simulationsergebnis aufgeführt.

Management-Attention

Mit der Dokumentation der Simulation ist der Projektleiter in der Lage, die vom Topmanagement nötigen Entscheidungen als Entscheidungsvorschläge zu präsentieren.

Planungssicherheit

Die Projektsimulation vermittelt Planungssicherheit, da das Projektteam die Planung aus verschiedenen Perspektiven geprüft hat.

Basis für schnellere und konsequentere Umsetzung

Das Projektteam konzentriert sich auf die Erfolgsfaktoren und bezieht Experten ein, um auf die relevanten Risiken vorbereitet zu sein.

Folien Download, PDF 24 kB »

Ergebnisse

Nach der Projektsimulation liegt eine Dokumentation vor über

  • die wichtigsten Meilensteine,
  • die kritischen Erfolgsfaktoren,
  • die entscheidenden Verantwortlichkeiten,
  • die dafür notwendigen Kompetenzen und
  • die Anforderungen an eine Kommunikation im Unternehmen.

Die Ergebnisse der Projektsimulation sind die Basis für eine schnellere und konsequentere Umsetzung des Projektauftrags und damit der Schlüssel zum Projekterfolg.

Mögliche Fortsetzungen im Sinne des Projektmanagements können die Ableitung eines Masterplans und die Planung von Maßnahmen zum Projektmarketing (Strategiekommunikation) sein.

Folien Download, PDF 24 kB »

Teilnehmer

Von Seite des Kunden sollten an der Projektsimulation teilnehmen

  • der Projektleiter,
  • die Teilprojektleiter, sofern schon bekannt, und
  • schon im Vorfeld ausgemachte Fachexperten.

Von Seite des externen Beraters nehmen an der Projektsimulation teil

  • ein Moderator,
  • ein Risiko-Impulsgeber,
  • ein Benchmark-Experte und
  • ein Protokollant.

Autor Kai von der Ohe

Kai von der Ohe

ILTIS GmbH
Röntgenstraße 15
D-72108 Rottenburg

Telefon: +49 7472 9839 0
Telefax: +49 7472 9839 22

E-Mail: kai.von.der.ohe@dont-want-spam.iltis.de

Besuchen Sie mich auch auf Xing

    Verwandte Themen
    Tagcloud

    Methode Social Media Commitment Verkäufer Unternehmen Mitarbeiterbindung Kommunikation Konflikt Führung Image Modell Innovation Vision Internet Erfolg Prozess Mitarbeiter Trend Marketing Wettbewerb Zielvereinbarung Kunden Mensch Vertrieb Zukunft Produkt Veränderungsprozess Wachstum Motivation IT Markterfolg E- Akzeptanz Kulturkompetenz Veränderung Emotion Produktion Konkurrenz Potenzial Instrument Organisation Beratung ILTIS CMS Marke Strategie Recruiting Navigation Lernen Information Führungskraft Value Finanzierung Entscheidung Kultur Service CSR Controlling Loyalitätsmarketing Personal Projekt Ablauf Organisationsentwicklung Dynamic Experience Anforderungsprofil Qualität Mobile Marketing Team Kompetenz Verhalten Regeln Ideen Bürgermeister Bewerberauswahl HRM Mitarbeitermotivation Kundenzufriedenheit Management Change-Management Mentoring Markt Management by Grundsätze Erfahrungswissen Mitarbeiterzufriedenheit System Orientierung Werte Qualitätsmanagement Training Führungstipps Psychologie Community Wandel Leadership Kundenloyalität social network Outsourcing Science of Happiness at Work Verwaltung Planung Corporate Mitarbeiterbefragung Mitarbeitergespräch Touchpoint Risiko Messung Kundenbindung Navigationsinstrument Medien Potenzialentwicklung CRM Manager Ziele Krise Intelligenz Wissensmanagement Intuition Führungsstil Telefonie Coaching Börse Zielgruppe Altersstruktur Unternehmenskultur Kommune Profit Research Kundenrückgewinnung Netzwerk Präsentation Kreativität Kennzahlen IT-Trend Kündigung Assessment Empfehlungsmarketing intrnational Macht Souveränität Checkliste Nachhaltigkeit Karriere Unternehmenskommunikation Kommunikationsmodell Authentizität Projektmanagement Verwaltung Literatur Vertrieb Datenschutz Kommunalberatung Strategieverwirklichung Knigge Weiterbildung Prioritäten Projekt Office Demographie Ethik Netzwerksicherheit Literatur Change Management Verbraucher Business-Ettikette High Potentials Energie Verhandlung Resilienz Charisma Moderation Leistung Diversity Gehirntraining Mobile Erreichbarkeit IT-Infrastruktur Event Widerstand Anwenderbetreuung Mediation E-Mail Burn-Out Umwelt Akquise Hörbuch Visualisieren

    Neues bei ILTIS

    Lean Services

    Wie Sie den Change vom Kostenfaktor hin zum Qualitätsdienstleister meistern

    Das erfahren Sie bei uns