Teamregeln

Als Teamregeln werden alle Verhaltensweisen gemeinsam vereinbart, die von den Mitgliedern grundsätzlich erwartet werden. Regeln haben darüber hinaus den Sinn, bei Zielkonflikten oder fehlender Rücksprachemöglichkeit den einzelnen entscheidungs- und handlungsfähig zu halten.

In der Regel helfen hier klare Instrumente und Teamregeln.

Folien Download, PDF 29 kB »

Die tragenden Säulen

Folien Download, PDF 20 kB »

Aufgaben und Offene Punkte

In einem Team werden Aufgaben, die nicht bekannt beziehungsweise präzisiert sind, auch nicht erledigt. Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass Aufgaben des Teams wie auch offene Punkte schriftlich festgehalten werden. Später gehen diese dann in konkrete Vereinbarungen zu Maßnahmen über.

Folien Download, PDF 27 kB »

Zwischenergebnisse

Wer den Erfolg nicht sieht, versteht auch nicht, warum er handelt. Entsprechend dem Gesetz der eigenen Wirksamkeit (Freude am Effekt) braucht jedes Team einen Bewertungsmaßstab, mit dem es feststellen kann, welche Effekte durch das Team ausgelöst werden.

Für die Mitglieder des Teams ist es motivierend, jederzeit "auf dem aktuellen Stand" zu sein.

Folien Download, PDF 27 kB »

Klima im Team

Jedes Team ist einem anhaltenden Wandel unterworfen. Diese Entwicklung muss nicht immer im positiven Sinne verlaufen. Ein Teamkann sich auch „zurückentwickeln“.

Entwicklungen im Team sind dabei abhängig von den Entwicklungen der einzelnen Mitglieder. Um rechtzeitig auf Rückentwicklungen reagieren zu können, ist eine Verlaufsmessung des Klimas hilfreich, aus der abgelesen werden kann, in welche Richtung sich ein Team bewegt.  

Folien Download, PDF 27 kB »

Termine im Team

Entsprechend dem Gesetz der Kommunikation (Watzlawick) kann der Mensch „nicht nicht kommunizieren“. Mit jedem Verhalten macht der Mensch eine Aussage. Daraus folgt, dass, wer bei Teamarbeit nicht gezielt mit den anderen redet, deutlich macht, dass ihm die Zusammenarbeit nicht wichtig ist.

Grundsätzlich gilt: kein Teamtreffen ohne Folgetermin. Besser ist es, Termine möglichst vollständig in der Projektplanung festzulegen.

Folien Download, PDF 27 kB »

Drei Erfolgsgrundsätze für die Teamarbeit

Kein Unternehmen kann es sich leisten, Teamarbeit einzuführen, um "in" zu sein. Teamarbeit dient in der Regel dazu, ein Unternehmen erfolgreicher zu machen - zum Beispiel durch die Einführung einer prozess- und kundenorientierten Ablaufstruktur.

Aber wodurch werden Teams erfolgreich?

Wenn Teams 3 Erfolgsgrundsätze für Teamarbeit befolgen, dann sind sie auch erfolgreich, in dem was sie tun.

Autor ILTIS GmbH

Dieses Thema beruht auf den Erfahrungen der ILTIS GmbH. ILTIS steht für die erfolgreiche Implementierung neuer Geschäftssysteme, Prozesse, Strukturen, Profile und Kulturen.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns einfach an.

ILTIS GmbH
Damit aus Strategien Handeln wird

 

Röntgenstraße 15
72108 Rottenburg

Tel: 07472 9839-0
E-Mail: dialog@dont-want-spam.iltis.de
Internet: http://www.iltis.de

Quelle: Erfolgreiche Team-Moderation mit dem Boardingpaket.

Das TeamerBoard ist eine ergebnisorientierte, strukturierte und flexible Methode der ILTIS GmbH für die Team-Moderation. Es unterstützt Führungskräfte bei der ergebnisorientierten Moderation von einfachen Teambesprechungen bis hin zu mehrtägigen Teamentwicklungsseminaren.

Tagcloud

Navigation Kunden Service Organisation Information Kommunikationsmodell Science of Happiness at Work Emotion Personal Wettbewerb Kommunikation Vertrieb IT Qualitätsmanagement Kundenzufriedenheit social network Projekt Führungskraft Lernen Social Media ILTIS Verhalten Trend Strategie Konflikt Mitarbeiter Weiterbildung Commitment Wissensmanagement Führungsstil Wachstum Corporate Kultur Qualität Veränderung Akzeptanz Erfolg Entscheidung Touchpoint Bürgermeister Unternehmenskultur Value Management Recruiting Messung Psychologie Coaching Instrument Prozess Methode Business-Ettikette Führung Grundsätze Marketing Kompetenz Kreativität Innovation Zukunft Beratung Potenzial Controlling Netzwerk Prioritäten Image Vision Unternehmen Mensch Planung Change-Management System Diversity Börse Unternehmenskommunikation Führungstipps Ziele Marke E- Markt Research Team Projektmanagement Werte Zielvereinbarung Wandel Krise Verhandlung Veränderungsprozess Internet Ethik Literatur Change Management Management by Mitarbeitermotivation Intuition Mitarbeiterbindung Verkäufer Konkurrenz Macht Finanzierung Produkt Kulturkompetenz Zielgruppe Leistung Organisationsentwicklung Telefonie Präsentation Manager Potenzialentwicklung Widerstand Ideen Mentoring Produktion Umwelt Visualisieren Erfahrungswissen Mitarbeiterzufriedenheit Intelligenz Nachhaltigkeit CRM Regeln Kundenloyalität Bewerberauswahl Modell Orientierung Motivation Mobile Erreichbarkeit Outsourcing HRM Community Kennzahlen Kundenrückgewinnung Kundenbindung Anforderungsprofil Risiko Loyalitätsmarketing Mitarbeiterbefragung Leadership Medien Demographie Karriere Kommune Mitarbeitergespräch Ablauf Knigge Moderation CSR Projekt Office Assessment Strategieverwirklichung High Potentials IT-Trend Netzwerksicherheit Markterfolg Kommunalberatung Kündigung Dynamic Experience Mediation Souveränität Profit Resilienz Burn-Out Altersstruktur Navigationsinstrument Empfehlungsmarketing Mobile Marketing Verwaltung Datenschutz Verbraucher Authentizität Charisma E-Mail Anwenderbetreuung Akquise Training Energie intrnational Verwaltung Gehirntraining Checkliste IT-Infrastruktur Literatur Vertrieb CMS Event Hörbuch

Neues bei ILTIS

Lean Services

Wie Sie den Change vom Kostenfaktor hin zum Qualitätsdienstleister meistern

Das erfahren Sie bei uns